Bauernzeitung | Logo | Home
Nebenerwerb,Direktvermarktung
Publiziert: 11.02.2019 / 16:53
Gastgeber-Höfe für 1. August-Brunch gesucht

Der Schweizer Bauernverband (SBV) sucht für die diesjährige Ausgabe des 1. August-Brunch Gastgeber-Familien. Interessierte können sich bis zum 26. April melden.

Das traditionelle Frühstück kann für 30 Personen im Stöckli, für 80 Personen auf dem Vorplatz oder für 500 Personen in der Scheune oder im Festzelt angeboten werden, wie der SBV mitteilt. Wo und wie viele Gäste auf dem Betrieb Platz finden hängt ganz von den Möglichkeiten und den Vorstellungen der Bauernfamilien ab.

Es brauche alle bisherigen und viele neue engagierte und interessierte Bauernfamilien, die bereit seien, ihre Hoftüren zu öffnen und am Nationalfeiertag Gäste zu empfangen, so der SBV.

Der SBV und die Brunch-Verantwortlichen in den Kantonen unterstützen die Höfe bei den Vorbereitungen und stellen zusammen mit den Sponsoren Material zur Verfügung. Mit etwas Glück können die Gastgeber Ferien im Wert von 1'500 Franken gewinnen. Mehr Informationen gibt es unter www.brunch.ch/anbieter.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

360 Bauernfamilien luden zum Brunch

360 Bauernfamilien setzten heute landauf landab alle Hebel in Bewegung, um den 1. August-Brunch für rund 150‘000 Gäste aus der ganzen Schweiz perfekt zu machen. Drei Vertreter der Landesregierung mischten sich in den Kantonen Bern, Freiburg und Luzern unter das Volk.

01.08.2018

Bundesrat am 1. August Brunch auf dem Bauernhof

Jährlich laden über 350 Bauernfamilien am Nationalfeiertag zum „Buurezmorge“ ein. Bundesrat Johann Schneider-Ammann wird auf dem Kräuterhof der Familie Theiler in Hergiswil bei Willisau zu Gast sein.

20.07.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.