Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 12.02.2019 / 14:37
Deutschland: Dreiviertel kaufen Bio

Konsumenten in Deutschland entscheiden sich immer häufiger für Bioprodukte. Dies hat die Befragung zum Ökobarometer 2018 ergeben, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegeben wurde.

 

78 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland kaufen derzeit Bioprodukte. Gut ein Drittel der Befragten gab an, in Zukunft "häufig" Biolebensmittel einzukaufen, wie das BMEL mitteilt.

(Grafik BMEL)

Die wichtigsten Gründe für den Kauf von Biolebensmitteln sind artgerechte Tierhaltung, das gaben 95 Prozent der Befragten an, und die Regionalität (93 Prozent). Jeweils 89 Prozent der Befragten wollten zur geringeren Schadstoffbelastung und zum Umweltschutz beitragen, 86 Prozent wollten damit die Verbreitung des ökologischen Landbaus unterstützen, heisst es weiter.

Einkäufe auf Wochenmärkten werden beliebter

Gekauft würden die Bioprodukte bevorzugt im Supermarkt. Aber auch der Einkauf auf Wochenmärken, in Bäckereien und beim Metzger wird immer beliebter.

Für die aktuelle Studie führte das Marktforschungsinstitut infas im Auftrag des BMEL zwischen August und Oktober 2018 1.007 Interviews durch.

pd

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Warum Bio gekauft wird

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (Fibl) präsentiert eine Konsumentenstudie. Tierwohl und Klimafreundlichkeit sprechen demnach für den Kauf von Bio-Produkten. Abschreckend ist aber der höhere Preis. 

08.02.2019

Strickhof setzt verstärkt auf Bio

Der Strickhof hat heute einen Bio-Versuchs- und -Ausbildungsbetrieb eröffnet. Damit hat er einen Schritt, manche meinen, einen längst überfälligen, in Richtung Biokompetenz gemacht.

28.06.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.