Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 14.07.2017 / 16:32
FiBL eröffnet Büro in Brüssel

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat gestern in Brüssel seine neue Niederlassung «FiBL Europe» eröffnet. Es soll fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse bereitstellen.

Das Büro soll zudem die Verbindung zwischen Wissenschaft, Forschung und Politikgestaltung stärken, wie das FiBL mitteilt.

Die Niederlassung werde nicht nur ein umfangreiches Angebot an Informationen und Wissen zum Biolandbau in den verschiedenen Sprachen der EU zur Verfügung stellen, sondern auch die Verbreitung von Methoden der Nachhaltigkeitsbewertung für landwirtschaftliche Betriebe, Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich und Entscheidungsträger fördern, heisst es weiter.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Aargau unterstützt FiBL-Ausbau

Der Kanton Aargau unterstützt den Ausbau des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) in Frick AG mit elf Millionen Franken. Das Geld soll den Forschungsstandort im internationalen Wettbewerb stärken.

12.12.2016

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.