Kaum ein Bauernbetrieb mag sich heute eine Viehfutterbeschaffung ohne ihn vorstellen – ohne den Motormäher. Dabei gibt es ihn noch gar nicht so lange. Während Jahrhunderten wurde auf den Feldern und Wiesen mit Sichel und Sense hantiert. Vor 100 Jahren, am 12. Januar 1922, wurde das Patent Nr. 99 455 für eine selbstfahrende Motor-Mähmaschine vom aus Eriz im Berner Zulgtal stammenden Bauernsohn, Tüftler und…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.