Wer auf einem Bauernhof lebt und mitarbeitet, soll aus-reichend versichert und finanziell abgesichert sein. Das ist das unbestrittene Ziel der gesamten Branche. Beider sozialen Absicherung der Bäuerinnen/Partnerinnen gibt es immer noch bedeutendes Optimierungspotenzial. Deshalb ist das auch ein Thema im Rahmen der AP 22+. Dort ist ein obligatorischer Sozialversicherungsschutz vorgesehen, wenn die Partnerin (oder der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.