Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

«Zweikönigstag»: Die Culinarium-Kronen sind verliehen

Am 8. Januar hat der Ostschweizer Trägerverein Culinarium in den Olma-Hallen einen Hotelier und einen Verarbeiter ausgezeichnet. Die beiden Kronen  2019 gehen an Roland Stump und an Matthias Koch.


Publiziert: 10.01.2019 / 14:50

Die jährlichen Auszeichnungen des Trägervereins Culinarium gehen jeweils an einen Vertreter der Gastronomie und an einen Vertreter aus dem Kreis der Verarbeiter von landwirtschaftlichen Produkten.

Einzigartige Wildgerichte

In der Kategorie Gastronomie geht die Auszeichnung an den innovativen Hotelier Roland Stump, der in Wildhaus SG mit erstklassiger regionaler Kulinarik und einem hoch attraktiven Hotelangebot beste Werbung für die Ostschweiz macht. Stumps Alpenrose ist weitherum bekannt für Wildspezialitäten. Die gibt es in Wildhaus das ganze Jahr über – nicht nur im Herbst. So wurden im vergangenen 
Jahr in der «Alpenrose-Küche» 
138 Tiere aus der Jagd – direkt von den Jägern – zu einzigartigen Gerichten verarbeitet. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. So gibt es auch mal Sushi von der heimischen Forelle oder aktuell das «Glückschwein», bei dem es etwas zu gewinnen gibt.

Erfolg mit Ziegenprodukten

In der Sparte Produktion standen drei Anwärter zur Wahl. Schliesslich setzten die Gäste des Culinarium-Genussabends dem Geissenkäser  Matthias Koch aus Gonten AR die Krone auf. Dieser hat die innovative Unternehmensidee, die er von seinem Vater übernommen und weiterentwickelt hat, in beeindruckender Weise vorgestellt. Die Freude an der Haltung von Ziegen und die Faszination für Tradition und Kultur rund um diese uralte Form der Landwirtschaft in den Alpen sind seit 1974 das Fundament des Familienbetriebs. In einer rundum modernisierten Käserei produziert Koch zeitgemässe Produkte aus Ziegenmilch und bietet in seinem Schaubetrieb auch Einblicke in sein Schaffen.

Über 2000 Regionalprodukte

Die Marke Culinarium ist ein vom Bund anerkanntes Ostschweizer Gütesiegel, hinter dem aktuell über 500 Produzenten und Gastronomen stehen, die zusammen mehr als 2000 regionale Produkte und Spezialitäten herstellen oder anbieten.
Heidy Beyeler

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Montbéliarde-Championne heisst Gitane
Am zweiten Tag der Swiss-Expo standen die Zweinutzungsrassen im Rampenlicht.
Artikel lesen
Am zweiten Tag der Swiss-Expo standen die Zweinutzungsrassen im Mittelpunkt. Der französiche Richter Clément Courtois war begeistert von den Qualität der aufgeführten Montbéliarde-Tieren. Bei der Championwahl nahm er sich jeweils viel Zeit und schaute die Tiere genau an. Spektakuläre Championwahl Grande Championne wurde Gedeon Gitane von Michel Chaubert aus Puidoux VD. Den Reserve-Titel holte ...
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Umfrage
04.06.2019 - 11.06.2019

Wochenabstimmungen

Erfindungen und Innovationen sind für Landwirtschaftsbetriebe wichtig. Wo kann man mit Erfindungen auf Schweizer Bauernhöfen am meisten Wertschöpfung holen?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!