Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Zurück zur Natur – Agrotourismus im Fokus

Immer mehr Gäste wünschen sich nachhaltigere Ferien- und Freizeitangebote mit mehr Nähe zur Natur. Daher widmet sich Schweiz Tourismus in den nächsten zwei Jahren der Kampagne «Back to nature». Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Der Agrotourismus und die Schweizer Pärke.


In den Unterkunftskatalogen «Bauernhofferien in der Schweiz» werden 400 Übernachtungsmöglichkeiten übersichtlich vorgestellt, schreibt Agrotourismus Schweiz in einer Medienmitteilung. Zu den Angeboten gehören Ferienwohnungen, Ferienhäuser aber auch Gästezimmer, Gruppenunterkünfte, Alphütten, Tipis, Schlafen im Stroh, Baumhäuser und Zeltplätze.

Auch die Buchung soll vereinfacht werden. So können auch Bauernhofferien Online gebucht werden. Über die Angebote der Internett-Plattform e-domizil gibt es sogar einen eigener Katalog.

Begegnungen mit Mensch und Tier, Aktivurlaub oder kulinarische Entdeckungen, Seminare, Veranstaltungen und vieles mehr machen den Bauernhof zum Ort der Erholung für die Gäste.

Die Angebote sind online abrufbar, und die Broschüren sind erhältlich bei Agrotourismus Schweiz, bei Partnerorganisationen, wie Schweiz Tourismus sowie auf Messen und
Ausstellungen.

Anbieter im Rampenlicht

Der November war für den Agrotourismus besonders erfolgreich. So gewann die Familie von Luciano und Agnese Berta aus Braggio GR den Saalpreis bei der Agropreisverleihung mit ihrem Projekt «Agrotourismus in abgelegenen Gebieten». 

Daneben fand das Trainingslager für die Kanditatinnen der Miss Earth Schweiz auf dem Betrieb von «Bauer Fritz» Neuenschwander, und seiner Familie in Rickenbach LU statt.

jba

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns