Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Wettpflügen: Beat Sprenger zum 7. Mal Schweizer Meister

Beat Sprenger ist zwar noch jung, aber schon ein alter Hase im Wettpflügen. Denn seit 2009 räumte er in Serie den 1. Platz an der Schweizer Meisterschaft im Wettpflügen ab. Kein Wunder, trat er am letzten Sonntag als Favorit auf dem Kornberg in Herznach AG an mit dem Ziel „es auf einen der ersten vier Plätze zu schaffen“, wie er der BauernZeitung sagte.


Previous Next

Am Ende des Tages war es klar: Beat Sprenger gelang überlegen der siebte Streich und räumte auch dieses Jahr den 1. Platz ab. Der Präsident der Schweizerischen Pflüger-Vereinigung (spv) und selber 5-facher Schweizer Meister im Wettpflügen, Willi Zollinger, meinte bei der Überreichung des Wanderpreises: „Du hast den Wanderpreis heute Morgen mit her gebracht, jetzt kannst Du ihn heimnehmen und behalten.“

 

Erst seit kurzem trainiert

Dabei hat Sprenger  erst seit Anfang August auf die Schweizer Meisterschaft hin trainiert, gesteht er im Gespräch. Am vergangenen Sonntag trat der erfahrene Wettpflüger gegen die elf Mitkonkurrenten an. Obwohl er den ältesten Traktor von allen Wettkämpfern – einen 20 Jahre alten Same - fuhr, lief es ihm gut auf dem knochentrockenen, grobscholligen Weizenacker.

Sprenger wird an der Weltmeisterschaft in Dänemark teilnehmen, die am 3./4. Oktober stattfinden wird. „Jetzt geht es nahtlos ins Training für die Weltmeisterschaft“ erklärt der strahlende Sieger aus Wintersingen BL. Er strebt einen guten Platz an der Weltmeisterschaft an, auch „wenn im internationalen Umfeld die Konkurrenz viel härter ist als in der Schweiz“ gesteht er offen ein.

Sprenger braucht sich vor der internationalen Konkurrenz nicht zu verstecken, denn letztes Jahr landete er an der Weltmeisterschaft im französischen Bordeaux in der Kategorie der Drehpflüge auf dem 2. Platz. Beim Stoppelfeldpflügen reichte es ihm gar für den ersten Platz.

Ein Sport für Ackerbauern

Vizemeister im Wettpflügen wurde Marco Angst auf Wil ZH, auf dem dritten Platz landete Toni Stadelmann aus Liestal BL. Das Wettpflügen ist fest in den Händen der Ackerbauern aus den Kantonen Baselland, Zürich, Thurgau, Aargau und Schaffhausen. Die übrigen Kantone führen keine regionalen Meisterschaften durch und können deshalb auch nicht an der Schweizer Meisterschaft teilnehmen.

Hans Rüssli

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!