Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Weniger Schlachtvieh wegen Trockenheit

In Australien ist die Anzahl Schlachtvieh fast 20% tiefer als zur gleichen Zeit vor einem Jahr.


Im Juni 2016 wurden 627'432 Vieh in Australien geschlachtet. Dies sind 18,4% weniger als im Juni 2015, schreibt ABC Rural in einem Artikel. Veröffentlicht hat die Daten das Australian Bureau of Statistics.

Ein wichtiger Grund dafür sei die herrschende Dürre. Die Zahlen würden sich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht gross verändern. Solange die Nachfrage bestehen bleibt, würden die Konsumentenpreise für rotes Fleisch hoch bleiben.

Das Statistikbüro Australiens hat ebenfalls Schaf-Schlachtraten veröffentlicht. Auch diese sind laut ABC 17% tiefer als vor einem Jahr. Beim Lamm sind die Zahlen jedoch ähnlich wie vor einem Jahr.

lid

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns