Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Uneinigkeit in der EU bezüglich der Angleichung der Direktzahlungen

Der Osten und der Westen der EU-Mitgliedstaaten sind sich nicht einig über die im Finanzrahmen geregelte Angleichung der Direktzahlungen.


von lid
Publiziert: 19.06.2019 / 13:53 | Aktualisiert: 29.11.2019 / 12:47

Wie aiz.info schreibt, streiten sich die EU-Mitgliedstaaten über die Angleichung der Direktzahlungen. Polen und die baltischen Länder fordern eine vollständige Angleichung für Landwirte innerhalb der EU. Italien, Malta, Zypern und Griechenland verweigern eine entsprechende Angleichung der Flächenprämien. Ebenfalls lehnen die Niederlande, Schweden und Dänemark die Vorlage der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft ab.

Eine Einigung für den Finanzrahmen der EU von 2021 bis 2027, die für den EU-Gipfel im Oktober vorgesehen war, rückt damit in weite Ferne.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
EU-Agrar- und Fischereirat entscheidet sich gegen eine Erhöhung der Fangkapazität
19.06.2019
Heute einigten sich die EU-Minister auf eine gemeinsame Position zum Fischereifonds. Dabei sollen Mindestökoregeln für alle Mitgliedstaaten der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gelten.
Artikel lesen
Es müssten Massnahmen ergriffen werden, wie sich der Fischbestand in der Ostsee erholen könne, schreibt das deutsche Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in einer Presseerklärung. Prozesse vereinfachen und Bürokratie verringern Die deutsche Landwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, hatte sich für eine nachhaltige Lösung zum Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) ...
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
06.01.2020 - 13.01.2020

Wochenabstimmungen

Hatten Ihre Tiere auch Entzündungen von den neuen Ohrmarken?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!