Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Unbekannte setzen landwirtschaftlichen Ladewagen in Brand

In Reitnau (Aargau) zündeten Unbekannte gestern Abend (12. Februar 2020) einen landwirtschaftlichen Ladewagen an.


Ein Mann in Kirchlerau (Aargau) bemerkte ein grosses Feuer auf der anderen Talseite im Wald. Die Feuerwehr entdeckte schliesslich in Reitnau nördlich der Bergrennstrecke mitten im Wald ein landwirtschaftlicher Ladewagen in Vollbrand. Dieser war mit Holz einer Matratze, Hausrat und Abfall beladen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Ladewagen erlitt Totalschaden.

Es war sofort klar, dass es sich um Brandstiftung handelt, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt. Der Ladewagen wurde mit einem Traktor zur späteren Brandstelle geführt und dort angezündet, vermutet die Polizei. Die Täterschaft müsse zudem gute Ortskenntnisse haben, da der Ort tief im Wald gewählt wurde. 

Die Kantonspolizei (Telefon 062 745 11 11) sucht nun Augenzeugen, die den Ladewagen kennen oder die Traktor und Anhänger unterwegs gesehen haben.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Grossbrand in Bauma: Fünf Gebäude in Flammen
10.02.2020
Wegen stürmischer Windböen griff das Feuer vom Bauernhaus auf vier angrenzende Gebäude über.
Artikel lesen
Aus bisher unbekannten Gründen geriet am Montagmorgen (10. Februar 2020) ein Bauernhaus in Bauma ZH in Brand. Sturmtief Sabine fachte die Flammen an, die schliesslich auch vier weitere Gebäude erfassten. Das Feuer griff um sich Laut 20 Minuten, die sich auf Aussagen der Kantonspolizei Zürich beziehen, sind in der Folge fünf Gebäude niedergebrannt. Der ganze Weiler sei vom Brand betroffen gewesen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns