In den kommenden Aprilwochen erwartet uns nach Abflauen der langandauernden Bisenlage mit regelmässigen Frostnächten ein starkes Graswachstum. Was ist zu tun, damit die Weidetiere den Futteranfall bewältigen können und immer junges Futter zur Verfügung steht?  Zuerst gibt es viel Stängel Naturgemäss schieben im ersten Aufwuchs alle Gräser ihren Blütenstand. Das führt während zwei Monaten zu einem Wachstumsschub und…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.