Im Bündnerischen Segnas waren am Pfingstwochenende viele Freiwillige unterwegs. Es wurde gemäht, ein- und umgezäunt, Schafe getrieben und vieles mehr. Die Freiwilligen trafen sich im Rahmen von «Pasturs Voluntaris», einem gemeinsamen Projekt von Pro Natura Graubünden und WWF. Aus dem Rätoromanischen übersetzt heisst ­Pasturs Voluntaris «freiwillige Hirten». Ziel des Projekts ist, dass Landwirtinnen und Landwirte bei…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.