Uns erreichte kürzlich eine Frage, ob die Milch einer mit Schöllkraut-Urtinktur behandelten Kuh zur Käseherstellung verwendet werden darf. Kurz zum Hintergrund: Die Kuh litt an Euterwarzen und sollte äusserlich mit der erwähnten Tinktur behandelt werden. Die Drogerie Fehr im bernischen Biglen, welche die Urtinktur anbietet, konnte das Anliegen der Bäuerin allerdings nicht klären. «Das Schöllkraut enthält zum Teil…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.