Happiges Urteil für den pensionierten Aargauer Landwirt Georg Oeschger, weil er Feldmäuse bekämpfte, um seine Hochstammbäume zu schützen: «Mehrfache versuchte Tierquälerei durch qualvolles Töten von Tieren mittels Hervorrufen von Explosionen im Erdreich», befand Ende Februar die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg und brummte ihm eine saftige Busse und Gebühren auf. Das liess Oeschger nicht auf sich sitzen und…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.