Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Schweinemarkt präsentiert sich erfreulich

Teilweise besteht bei den Schlachtschweinen eine leichte Unterversorgung. Trotzdem bleibt der QM Basispreis unverändert bei Fr. 3.80 pro kg SG. IPS hat die Labelprämie von 25 auf 35 Rappen/kg SG ab Stall erhöht.


Die Ferkel und ihre Preise: Der Der Preis für einen QM-Jager-A 20 kg sinkt um 30 Rp. auf Fr. 7.40/kg lebend. Alle Kategorien Jager haben einen nahezu ausgeglichen Markt. IPS hat die Labelprämie um 3 Franken auf Fr. 11.50 pro Tier erhöht.

Grosses Bankvieh (Rinder, Muni, Ochsen): Unveränderter QM Basispreis von Fr. 9.00 pro kg SG. Der Markt präsentiert sich ausgeglichen. Das Angebot an Rinder guter Qualität ist bescheiden. Rückstaus werden bei den IPS und vereinzelt auch bei QM-Munis gemeldet. Vereinzelte Abnehmer bezahlen nur Fr. 8.90 je kg SG für T3 franko Schlachthof.

Verarbeitungsvieh (vor allem Schlachtkühe): Unveränderter QM Basispreis von Fr. 8.00 pro kg SG bei einem kleinen Angebot und guter Nachfrage. Auf Märkten werden die Ausmastkühe tüchtig übersteigert. Weil einzelnen Verarbeitern der Kuhpreis zu hoch ist, warten sie die Importzuteilungen von Kuhfleisch im April ab und schlachten nur wenig Kühe.

Fette Bankkälber: Stabiler Preis von Fr. 13.20 - 13.30 pro kg SG für T3-Kälber franko Schlachthof bei einer ausgeglichenen Marktlage. Dank der Einfrieraktion konnte der Rückstau abgeräumt werden. Die Schlachtungen für Ostern laufen.

Kleine Tränkekälber zum Mästen: Stabile Preise für Kälber AA Grossviehmast von Fr. 9.50 (AA männlich) und Fr. 4.30 für A-Kälber für die kommende Woche ab 3. April. Die Preise sind Mindestpreise, viele Kälberhändler bezahlen deutlich mehr. Die Nachfrage ist gross, das Angebot ist knapp.

Lämmer und Schafe: Preisaufschlag um 20 Rp. auf Fr. 11.80 pro kg SG für Lämmer T3. Der Schaf und Lämmermarkt präsentiert sich freundlich bei guter Nachfrage. In der Woche 13 wurden 1219 Schafe aufgeführt, nächste Woche 14 sind es 100 Tiere weniger.

Hans Rüssli

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns