Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Saftwettbewerb BBZN: Prämierung von Fruchtsäften und Cidre

Die Prämierung von Fruchtsäften und Cidre findet in Hohenrain statt. Der Wettbewerb ist am Dienstag, 14. Januar 2020 am BBZN.


Das Berufsbildungszentrum für Natur und Ernährung (BBZN) gibt allen lokalen Produzenten die Möglichkeit, ihre Produkte und deren Qualität zu messen und zu vergleichen.

Kategorieren die bewertet werden:

-Apfelsaft
-Kernobstsaft
-Mischsaft
-verdünnte Säfte
-Apfelwein/Cidre
-Obstschaumwein
-Sonderfruchtgetränke

Zur Beurteilung wird mindestens 0.5 L im vollständig deklarierten Verkaufsgebinde benötigt. Am 10. oder 13. Januar sind dazu maximal zwei Säfte pro Kategorie inklusive einem Unkostenbeitrag von Fr. 20.00.- beim Sekretariat des BBZN in Hohenrain, bei der Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) in Sursee oder bei Urban und Luzia Baumgartner in Hünenberg See einzureichen.

Bewertet wird nach den Richtlinien des Schweizerischen Obstverbandes (SOV) für die Prämierung von Schweizer Fruchtsäften und Cidre. Die besten Säfte werden ausgezeichnet und publiziert. Alle Produzenten, die ihren Saft/Cidre einreichen, erhalten das Resultat der Degustation und einen Beschrieb ihres Saftes. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Der beste Apfelsaft braucht Säure
04.05.2019
Für einen erfrischenden, aromatischen Süssmost braucht es die richtigen Äpfel mit der richtigen Qualität.
Artikel lesen
An warmen Tagen bringt ein leckerer Apfelsaft eine angenehme Erfrischung. Er erfreut Zunge und Gaumen. Damit er nicht zu süss und klebrig oder zu sauer ist, braucht es einen ausgewogenen Mix der richtigen Äpfel. Ende April zeichneteAgro­scope die besten Apfelsäfte der Schweiz aus. Kategoriensieger war Freddy Boll aus Bergdietikon ZH. Warum ist gerade sein Most der Beste? Sein Geheimrezept ist ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns