Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Rumänien: Tierarzt Oros soll neuer Agrarminister werden

Dr. Adrian Nechita Oros soll neuer Landwirtschaftsminister in Rumänien werden.


von AgE
Publiziert: 01.11.2019 / 10:08

Sollte die neue Mitte-rechts-Regierung unter dem Vorsitzenden der Nationalliberalen Partei (PNL), Ludovic Orban, Anfang kommender Woche im Bukarester Parlament bestätigt werden, würde der 54-Jährige Petre Daea an der Spitze des Agrarressorts nachfolgen. Oros, PNL-Mitglied, sitzt seit 20016 in der rumänischen Abgeordnetenkammer und ist dort stellvertretender Vorsitzender im Agrarausschuss.

Tierarzt an der Spitze des Landwirtschafts-Departements

Der promovierte Veterinärmediziner war für einige Jahre Vizerektor der Agrar- und Veterinärmedizinischen Universität von Cluj-Napoca. Bis 2007 war Oros zudem Vizepräsident der rumänischen Tierärztevereinigung.

Nachdem die sozialdemokratische PSD-Regierung von Premierministerin Viorica Dancila per Misstrauensvotum am 10. Oktober gestürzt wurde, hat sich jetzt eine neue Koalition aus PNL, der Partei der Ungarn in Rumänien (UDMR), der Mitte-rechts-Partei „Union Rettet Rumänien“, der Allianz der Liberalen und Demokraten (Alde) und der Volksbewegung (PMP) gefunden. Für eine Mehrheit braucht die neue Regierung insgesamt 233 Stimmen. Nach aktuellem Stand fehlen dem Orban-Bündnis allerdings noch neun Abgeordnete. Beobachter rechnen aber damit, dass sich einige abtrünnige Sozialdemokraten und Vertreter kleinerer Parteien für gewisse Zugeständnisse dazu bereiterklären, für die Mitte-rechts-Regierung zu stimmen.

Maria do Céu Albuquerque übernimmt Landwirtschaftsministerium in Portugal

Derweil hat in Portugal Maria do Céu Albuquerque vor wenigen Tagen die Leitung des Landwirtschaftsministeriums von Luís Capoulas Santos übernommen. Von 2009 bis 2018 war sie Bürgermeisterin der zentralportugiesischen Stadt Abrantes. Die sozialistische Politikerin hat Biochemie an der Fakultät für Naturwissenschaften und Technologie der Universität von Coimbra studiert, wo sie anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war. Die 49-Jährige hat außerdem einen Abschluss in Lebensmittelqualitäts- und -sicherheitsmanagement am Egas Moniz Higher Institut für Gesundheitswissenschaften.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Ein polnischer Jurist soll neuer EU-Agrarkommissar werden
11.09.2019
Janusz Wojciechowski wurde als Eu-Agrarkommissar nominiert. Gegen den Polen läuft ein Verfahren wegen fehlerhafter Spesenabrechnungen.
Artikel lesen
Die bereits gewählte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte am Dienstag Janusz Wojciechowski als möglichen neuen EU-Agrarkommissar vor. Vor seinem Antritt muss allerdings noch geklärt werden, ob er dieses Amt überhaupt übernehmen darf, wie Agra-Europe schreibt.  Mitglied einer rechtsnationalen Partei Der polnische Jurist ist Mitglied der rechtsnationalen polnischen Partei „Recht ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!