Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Roboter klauen unsere Jobs nicht

Roboter stellen keine Gefahr für die Beschäftigungssituation und das Lohnniveau in der Schweiz dar. Zu diesem Schluss kommt der Bundesrat in einem Bericht.


Roboter stellen keine Gefahr für die Beschäftigungssituation und das Lohnniveau in der Schweiz dar. Zu diesem Schluss kommt der Bundesrat in einem Bericht.

Diesen hatte das Parlament verlangt. Untersucht werden sollte, welche Auswirkungen die Robotisierung, künstliche Intelligenz und die Digitalisierung auf das Steuerwesen und auf die Finanzierung der Sozialversicherungen haben werden.

Steuereinahmen bleiben bestehen

Das Fazit ist klar: Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft habe vorderhand keine negativen Auswirkungen auf die Beschäftigungssituation und die Löhne hierzulande, schreibt der Bundesrat in dem am Freitag verabschiedeten Bericht. Das Risiko sei gering, dass die Steuereinnahmen aufgrund der Robotisierung einbrechen könnten.

Sollten diese dennoch leicht zurückgehen, sind für den Bundesrat drei Szenarien denkbar: eine Robotersteuer, breiter gefasste Sozialversicherungsbeiträge oder eine Erhöhung der Mehrwertsteuer.

Der Bericht empfiehlt, zunächst die Beiträge an die Sozialversicherung über bestehende Steuern zu erhöhen, bevor neue Steuern erhoben werden. Diese könnten das Produktivitätswachstum bremsen, indem sie Investitionen in die produktivsten Technologien vermindern.

sda

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns