Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Rekordjahr für Schule auf dem Bauernhof

Im Jahr 2017 besuchten 45'967 Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Schule auf dem Bauernhof (SchuB) einen Landwirtschaftsbetrieb. Das ist die höchste Zahl, die je erreicht wurde.


Publiziert: 10.04.2018 / 07:29

Im Vergleich zum Vorjahr besuchten rund 1'000 Schülerinnen und Schüler mehr einen Betrieb. Dies zeigen die Zahlen aus dem aktuellen Jahresbericht von Schule auf dem Bauernhof. Auch die Anzahl neuer Anbieter liegt auf einem Höchststand von 354 Höfen (2016: 349).

Laut SchuB-Projektleiter Andreas Reichmuth ist der Erfolg auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Zum einen treffe das Projekt den Nerv der Zeit. Viele Schülerinnen und Schüler würden die Landwirtschaft nicht mehr mit eigenen Augen kennen, so Reichmuth. SchuB biete hier Gelegenheit, den Kindern den Bauernhof und die Lebensmittel-Produktion näher zu bringen.

Ausserdem sei die Bekanntheit unter den Lehrerinnen und Lehrern nach dem Jubiläumsjahr 2015 gestiegen. Eine gelungene Teilnahme bei Schule auf dem Bauernhof führe zu Weiterempfehlungen unter den Lehrpersonen, so Reichmuth.

lid

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!