Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Preisüberwacher: Direktzahlungen ja, Grenzschutz nein

In Sissach BL sprach der Preisüberwacher Stefan Meierhans vor den Obstproduzenten der Nordwestschweiz über das geltende Marktsystem. Damit ist er nicht vollumfänglich einverstanden.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Landwirtschaft zwischen Hammer und Amboss
26.02.2019
Die Schweiz ist ein teures Pflaster - auch für die Bauern: Für Dünger und Pflanzenschutzmittel müssen sie mehr bezahlen, derweil ihre Abnehmer die Preise mehr oder weniger nach Belieben steuern können.
Artikel lesen
Dass die Schweiz ein teures Pflaster ist, weiss jedes Kind. Nicht umsonst ist der Einkaufstourismus für die Schweizer Landwirtschaft und für den Detailhandel ein ständiges Problem. Dennoch kann der Einkaufstourismus auch als Anzeichen dafür interpretiert werden, dass die Preisdifferenzen zum Ausland zu gross sind. Der Schuldige ist in den meisten Fällen schnell gefunden: es sind die Zölle und die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!