Fledermäuse und Schwalben gelten nicht gerade als Haustiere. Und doch sind sie den Menschen nahe. In menschengemachten Unterkünften finden sie Unterschlupf, von Menschen gehaltene Nutztiere ziehen Insekten und damit ihr Futter an. Während Schwalben als Glücksbringer gelten, gruseln sich viele vor Fledermäusen. Das macht ihr Leben nicht einfacher. Hier sind Vögel und Fledermäuse willkommen Auf dem Eichhof von Familie…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.