Grössere Mengen an Schweizer Braugersten mussten bislang im Ausland zu Malz verarbeitet werden. Das ändert sich mit der Eröffnung der Schweizer Mälzerei, der hierzulande grössten Anlage ihrer Art. Am 14. Oktober wurde der Betrieb in Möriken-Wildegg mit einem feierlichen Anlass eröffnet. [IMG 2] Plan aufgegangen Vor rund einem Jahr gaben der Aargauer Unternehmer Christoph Nyfeler und seine Mitstreiter den Plan…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.