In den vergangenen 100 Jahren hat sich im Wald rund um das zürcherische Rafz viel ereignet. So haben etwa die beiden grossen Sturmereignisse vom März 1966 und der Sturm Lothar vom Dezember 1999 im rund 355 Hektaren grossen Wald gewaltige Schäden hinterlassen. Allein Lothar zerstörte rund 58 Hektaren Wald auf Rafzer Gemeindegebiet. Diesen Wald und seine Entwicklung in den vergangenen hundert Jahren setzt die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.