Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Obst und Gemüse mit Tape verpackt

Das italienische Unternehmen Irplast hat mit dem Klebeband „Food Contact Tape“ eine neue Verpackungslösung für Obst und Gemüse auf den Markt gebracht.


von lid
Publiziert: 31.07.2019 / 15:27
Das Klebeband „Food Contact Tape“ werde im Verkauf von Obst und Gemüse eingesetzt und könne beispielsweise einen Bund Karotten fixieren oder Bananen beschriften, wie Fruchthandel Online schreibt. Es könne ohne Rückstände von Lebensmitteln entfernt werden. Das Material biete den Vorteil, dass Verpackungs-, Logistik- und Transportkosten um 60-70% reduziert würden. Zudem entspreche das Material den Vorgaben von Lebensmittelgesetzen in den USA, der EU und den Mercosur-Staaten.

Nach Angaben des Unternehmens besteht das Food Contact Tape aus einer Phatalat- und Mineralöl-freien Polypropylen-Folie. Es sei besonders leicht und soll keine Farbe abgeben.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coop: Bändel statt Plastik bei Bio-Gemüse
Beim Bio-Chinakohl und beim Bio-Wirz verzichtet Coop künftig auf die Folienverpackung: Ein Gummiband mit Etikette weist das Gemüse als Bio-Produkt aus.
Artikel lesen
Das Gummiband mit Etikette nennt sich Elastitag, wie auf dem Twitter-Profil des Detailhändlers zu lesen ist. Mit dem Verzicht auf die bisher genutzte Plastikfolie könne beim Bio-Kohl rund 80% Material eingespart werden, heisst es. Pro Wirz würden rund 70% Plastik eingespart. Die Umstellung erfolgt zunächst in Bern und der Westschweiz. In der übrigen Schweiz kommt das Elastitag im Frühjahr ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!