Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Nähen: Sack und Pack aus Restenstoffen herstellen

Man hat Stoffresten und Lust zum Nähen, aber für etwas Kompliziertes reichen Material, Zeit und die Geduld nicht aus. Dieser praktische Sack ist schnell genäht und dient je nach Material als Brotsack (Leinen und Baumwolle) oder als schickes Necessaire (Satin und bunte Muster). Dem Einsatzgebiet sind keine Grenzen gesetzt. Grösse und Material können dem Verwendungszweck angepasst werden.


Previous Next

Material 

  •       Verschiedene Stoffresten
  •        Knopf
  •        Faden
  •        Heftfaden
  •        Nähnadel
  •        Stecknadeln
  •        Schere
  •        Massband
  •        Nähmaschine
  •        eventuell schmales Stoffband

So geht es

1. Aus Stoffresten zwei gleichgrosse, rechteckige Stoffstücke zuschneiden. Grösse im Beispiel 58 cm x 33 cm. Rundherum zickzacken.

2. Stoffstück – Stoffrückseite gegen aussen – halbieren, dass es 29 cm x 33 cm gross wird. Beide Seitennähte (Länge 29 cm) füsschenbreit absteppen. Analoges Vorgehen beim zweiten Stoffstück.

 

3. Für den Sackboden: Die geschlossenen Ecken im Dreieck absteppen. Im Beispiel wird von der Mittelnaht aus auf jede Seite 7 cm im Rechtenwinkel abgemessen und abgesteppt. Den überzähligen Stoff einen Zentimeter von der Absteppnaht entfernt, abschneiden, zickzacken. Analoges Vorgehen beim zweiten Stoffstück.

4. Am Sackoberrand einen Zentimeter umbiegen und mit Heftfaden fixieren. Analoges Vorgehen beim zweiten Stoffstück.

5. Für die Knopflochschlaufe: Entweder ein passendes schmales Stoffband verwenden oder selber aus Stoffresten herstellen. Länge der Knopfgrösse anpassen, sowie eine Nahtzugabe von 2 cm.

6. Die beiden Säcke ineinanderstecken, jeweils die schöne Stoffseite gegen aussen. Ein Sack dient als Aussenhülle, der andere als Futter. Auf der einen Seite die Mitte suchen und die Knopflochschlaufe zwischen die beiden Stofflagen einfügen. Mit Heftfaden fixieren. Nun mit Stecknadeln die beiden Stoffsäcke zusammenstecken. Oberkante schmal absteppen. Heftfäden ziehen.

7. Knopf annähen. Im Beispiel ab Oberkante 7.5 cm nach unten in Seitenmitte. Fertig.       

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns