Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Maschine für die Ammoniak-Reduktion erfunden

Raphael Iten und sein Vater Mark Iten tüfteln seit vier Jahren an einer Maschine um den Ammoniakgehalt in der Gülle zu senken. Die Erfindung wurde auf dem Hof von Dominik Landolt in Oerlingen ZH erfolgreich getestet.


Previous Next

Auf die Ammoniak-Problematik aufmerksam wurden Vater und Sohn Iten in Italien. In der italienischen Po-Ebene ist die Wasserverschmutzung teilweise so gross, dass kein Leitungswasser mehr getrunken werden kann. Mit ihrem Partner Fabio Zulli begannen sie auf einem Schweinebetriebe das Strippverfahren zu testen.

Das Verfahren trennt die Gülle vom Ammoniak. Dabei wird das Ammoniak in Wasser gebunden und kann durch die Düngermittelindustrie weiterverwendet werden. Übrig bleibt Gülle, die  je nach Dauer der Behandlung 60-90% weniger Ammoniak enthält.

In den kommenden Monaten soll die Maschine in der Schweiz zusammengebaut und vorgeführt werden. Um das Verfahren zu verbreiten wurde jetzt eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Wer sich dafür interessiert das System kennenzulernen, kann sich direkt bei Rahpael Iten (raphael.iten@purasystem.com) melden. 

sbu

Weitere Berichterstattung folgt in der Printausgabe

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns