Jetzt ist es schwarz auf weiss: Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) bewilligt zum zweiten Mal im laufenden Jahr per 1. September einen Butter-Importantrag. Dieses Mal im Umfang von 1800 Tonnen. ­Dieser Entscheid wurde gefällt aufgrund einer ungenügenden ­Inlandversorgung. So beschloss die Branchenorganisation Milch (BOM) im Juli, die 1800 Tonnen beim Bund zu beantragen. Diese Menge entspreche rund vier Prozent der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.