Die Butterlager sind auf einem schon fast historisch anmutenden Tiefstand angelangt. Vergangene Woche befanden sich noch 588 Tonnen in den Tiefkühllagern der Butterhersteller. Das sind knapp 4000 Tonnen weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor Jahresfrist. Der strukturelle Mangel wird von der Branche alleine für das laufende Jahr auf 3200 Tonnen geschätzt. 0,9-Rp.-Abzug vor Rückkehr Dass die Preise trotzdem kriseln,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.