«Am beschte würsch dü en Ürner hirate», schmunzelt Karin Arnold wegen des nicht gerade regionentypischen Namens der Käserin von der Alpkäserei Kinzig. Emma Sinkkonen ist zwar im Schächental keine Unbekannte mehr, dass hier eine Finnin die Leitung der Käseproduktion hat, ist aber doch eher ungewöhnlich. Schon den dritten Sommer verbringt sie auf der Gisleralp, und den zweiten Sommer käst sie nun in der neuen Käserei. …

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.