Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Hochdorf-Aktionär will Fragerecht ausüben

Die Stichting General Holdings will den Hochdorf-Verwaltungsrat mit Fragen löchern und beantragt eine ausserordentliche Generalversammlung.


Die Hochdorf-Gruppe kommt vorerst nicht zur Ruhe: Die Grossaktionärin Stichting General Holdings beantragt die Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung. Wie die Hochdorf-Gruppe am Donnerstag mitteilte, will die Holding ihr Fragerecht ausüben und «verschiedene Fragen zur früheren Beteiligung der Hochdorf Holding AG an der Pharmalys Laboratories SA stellen.»

Aktionär verlangt Sonderprüfung 

Die Aktionärin beruft sich bei ihrem Begehren auf Artikel 697 des Obligationenrechts (OR), wonach jeder Aktionär berechtigt ist, vom Verwaltungsrat Auskunft zu verlangen. Zusätzlich wünscht die Stichting General Holding eine Sonderprüfung zu den Fragen. Dabei werden die Fragen vertieft abgeklärt. Der Sonderprüfung müsste die Generalversammlung zustimmen, das Auskunftsrecht ist ohne Beschluss der Versammlung gültig.

Geschäftsgeheimnisse wahren

Ob der Verwaltungsrat auf den Antrag eingeht, wird er an seiner nächsten Sitzung entscheiden. Das OR lässt ihm die Möglichkeit, Informationen zurückzuhalten, wenn durch deren Veröffentlichung Geschäftsgeheimnisse oder andere schutzwürdige Interessen der Gesellschaft gefährdet werden. Auch die Einsicht in die Geschäftsbücher und Korrespondenzen können nur mit ausdrücklicher Ermächtigung der GV oder durch Beschluss des Verwaltungsrates eingesehen werden. Bedingung ist in diesem Fall die Wahrung der Geschäftsgeheimnisse. 

Die Stichting General Holdings hält 17,6 Prozent der Aktien der Hochdorf-Gruppe und ist nach Amir Mechria und vor der ZMP-Invest der grösste Aktionär der Zentralschweizer Molkerei.

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Warum nicht mal drei Monate «schnuppern»? Für nur CHF 20.- erhalten Sie 12 Print-Ausgaben (Regionen nach Wahl) plus Online-Zugriff. Gleich hier bestellen und bestens informiert bleiben!

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hochdorf sitzt vielleicht bald auf dem Trockenen
31.05.2019
Der Verwaltungsrat der Hochdorf Holding prüft offenbar ernsthaft, die Produktion von Milchpulver in Hochdorf einzustellen.
Artikel lesen
Wenn man nicht mehr viel zu verlieren hat, kann man auch drastische Schritte ins Auge fassen. Vielleicht ist es deshalb gar nicht so überraschend, dass in der Milchbranche das Gerücht herumgereicht wird, dass die Hochdorf Holding AG in Hochdorf LU die Milchpulverproduktion einstellen könnte. Milchpulver aus Hochdorf? Die Auseinandersetzung mit der Ausrichtung der Molkerei ist eine Folge der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!