Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Gute Verkäufe am Zuchtstiermarkt für Fleischrinder

Am Zuchtstiermarkt für Fleischrinder wurden von den aufgeführten 53 Stieren 91 Prozent oder 48 Stück verkauft. Die Durchschnittspreise liegen mit 4760 Franken rund 400 Franken tiefer als vor einem Jahr.


Previous Next

Der 69. Zuchtstiermarkt für Fleischrinder am Mittwoch vor Ostern verlief unter dem Auktionator Urs Jacquemt flüssig bei guter Nachfrage. Die Preise lagen aber fast durchwegs tiefer als vor einem Jahr und auch tiefer als an der Herbstauktion im September letzten Jahres.

Trotz sehr hoher Qualität der aufgeführten Stiere – 76 Prozent wurden am gleichen Tag mit „Elite“ ausgezeichnet – galten alle Stiere im Schnitt 395 Franken weniger als vor einem Jahr.

Die 14 verkauften Angus galten mit 4514 Franken im Schnitt 411 Franken weniger als an der Auktion vom 17.4.2013. Die 27 verkauften Limousin galten im Schnitt 4930 Franken, das sind gar 553 Franken weniger als die Limousinstiere vor einem Jahr galten. Einzig die 5 verkauften Simmental-Stiere galten mit 4620 Franken 45 Franken mehr als vor einem Jahr.

Hans Rüssli

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns