Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Es hat zu viele Jager auf dem Markt

Der Preis für einen QM-Jager SGD-A 20 kg liegt bis am 14. Oktober wie in der Vorwoche bei Fr. 3.90/kg lebend. Unverändert drückt ein zu grosses Jager-Angebot auf den Markt, mehr als der Markt aufnehmen kann. Seit Mai 2017 kann beobachtete werden, dass nicht alle Jager platziert werden können. Diese Jager stammen aus Belegungen vom Oktober 2016 bis Februar 2017.


Publiziert: 13.10.2017 / 12:27

Schweinezucht:Jetzt im Oktober wäre Gelegenheit, die Muttersauenherde streng zu selektionieren und alle Mutterschweine, die nicht den optimalen Anforderungen entsprechen, nicht mehr zu belegen sondern in den Schlachthof zu verkaufen. Bessere Schweinepreise wären der Lohn dafür, wenn ab jetzt weniger Sauen belegt würden. 

Schlachtkühe: Weiterhin Fr. 8.60 pro kg SG. Der Preis kann realisiert werden. Das leicht grössere Angebot auf den öffentlichen Märkten wurde sehr gut aufgenommen. In der Woche 42 sind 788 Kühe vorangemeldet. Das ist ein relativ bescheidenes Angebot, denn in der Woche 42/2016, vor einem Jahr,  wurden 1200 Kühe aufgeführt. 

Schlacht-Muni, -Rinder, -Ochsen: Ab dem 16. Oktober wird für QM Bankvieh unverändert bei Fr. 9.50 pro kg SG für T3. Bezahlt werden Fr. 9.40-9.50 pro kg SG. Im QM Bereich trifft ein gutes Angebot auf eine abgeschwächte Nachfrage und im IPS Bereich ein gutes Angebot auf eine normale Nachfrage. Ab November wird bereits für Weihnachten geschlachtet und das wird Zug ins Geschäft bringen.

Kleine Tränkekälber: Erneuter Preisabschlag bei den Tränkern um 40 Rp. Tränker für die Kälbermast (A und  AA) ab dem 16. Oktober. AA Tränker gelten neu Fr. 10.70 pro kg SG und A Tränker Fr. 4.90 ab Stall. Das Angebot der kleinen Tränkekälber ist steigend  bei einer guten Nachfrage.

Schlachtkälber: Das Sprichwort „Wenn die Zwetschgen blauen bekommen die Kälber goldene Klauen“ trifft zu. Unveränderter Preis von Fr. 16.20 pro kg SG. Das Angebot ist weiterhin bescheiden, die Nachfrage gut bis sehr gut. Die Qualität der gelieferten Tiere wird als sehr gut beurteilt. Der Kälberpreis ist auf einem guten Niveau, was aber nötig ist wegen den relativ hohen Tränkerpreisen.

Schafe: Preisabschlag ab dem 16. Oktober für Lämmer um 20 Rp. auf Fr. 12.30 pro kg SG für T3 . Das Angebot ist gut bei einer starken Nachfrage. Derzeit laufen einige Schaf- und Lammfleischaktionen. Der Lämmerpreis liegt jetzt 20 Rp. tiefer als vor einem  Jahr.

Hans Rüssli

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!