Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

4500 Demonstrierende für eine soziale, bäuerliche und ökologische Landwirtschaft

Zusammen mit Bäuerinnen und Bauern wolle man das heutige Landwirtschafts- und Ernährungssystem umkrempeln.


Previous Next

Es waren nicht wenige, die sich am 22. Februar in Bern zur Demonstration «Essen ist politisch» trafen. Mit musikalischer Untermalung zweier Trommel-Gruppen zogen laut Veranstaltern über 4500 Menschen durch die Hauptstadt.

Agrarwende für und mit Bäuerinnen und Bauern

Zur Demonstration aufgerufen hatte die relativ junge Bewegung Landwirtschaft mit Zukunft. Nach dem friedlichen Umzug von der Schützenmatte auf den Bundesplatz übergab Landwirtschaft mit Zukunft seine «Vision 2030» ans Parlament.

Nicht nur fordern,sondern mittragen

Der Umbau zu einer sozialen, bäuerlichen und agrarökologischen Landwirtschaft müsse zwingend von der Bevölkerung mitgetragen werden und dürfe nicht alleine auf den Schultern von Bäuerinnen und Bauern lasten. Es brauche systemische Lösungen, teilt die Bewegung mit.

Fünf Forderungen für die Agrarwende

Landwirtschaft mit Zukunft setzt einen Schwerpunkt auf die politischen Rahmenbedingungen mit denen Bäuerinnen und Bauern im In- und Ausland arbeiten. 

Dabei hat das Bündnis folgende Forderungen:

  • Eine klar verstärkte Förderung von biologischen und regenerativen Anbausystemen
  • Keine synthetischen Pflanzenschutzmittel
  • Reduzierte Tierbestände
  • Kostenwahrheit bei Lebensmitteln
  • Verbindliche soziale und ökologische Anforderungen an Importprodukte
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Landwirtschaft mit Zukunft» weiss wohin, aber noch nicht wie
18.02.2020
Mehr Wertschätzung, bessere Preise, mehr Ökologie – So soll die Produktion 2030 aussehen, wenn es nach dem Bündnis Landwirtschaft mit Zukunft geht. Der Weg dahin ist aber noch unklar.
Artikel lesen
Es sei eine Vision, eine Inspiration, vielleicht auch nur ein erster Traum. So beschreiben die Autoren vom Bündnis Landwirtschaft mit Zukunft ihre Skizze der zukünftigen Schweizer Landwirtschaft. In Bern stellten am 18. Februar 2020 Vertreterinnen und Vertreter von Uniterre, Klimastreik Schweiz, Biovision und der Kleinbauern-Vereinigung ihre Ideen vor. «Wir brauchen ein System abseits von der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns