Bauernzeitung | Logo | Home
Tierhaltung,Landtechnik
Publiziert: 25.02.2019 / 18:26
Tier & Technik: 33‘000 erhalten vielfältigen Einblick in die Landwirtschaft

Mit einer Besucherzahl von rund 33‘000 ist am Sonntag die 19. Austragung der Tier&Technik in St. Gallen zu Ende gegangen. Eine Vielfalt an Produkten, Neuheiten und Innovationen wurde den Besucherinnen und Besuchern an 480 Ständen nähergebracht.

Die Besucherzahl blieb gegenüber dem Vorjahr fast gleich. Anscheinend ist der Kundenkontakt und die Präsentation von Produkten, die von den Standbetreibern sehr geschätzt wird, auch beim landwirtschaftlichen Publikum beliebt.

Als Treffpunkt für Fachleute bot die Tier&Technik eine Plattform für Diskussionen, so beispielsweise im Rahmen des Schweizer Obstkulturtags wo zum Thema "Obstbau im Wandel" sogar neue Projekte entstanden sind.

Die Elite-Auktion mit der Körung von Salomon Sarina als Grand Champion 2019 war für viele Braunviehfans das Highlight der Veranstaltung laut Medien-Schlussbericht.

In der Sonderschau "Digitalisierung in der Landwirtschaft" konnten Besucher Drohnen eigenhändig steuern, einem Melkroboter bei der Arbeit zuschauen oder einen autonomen Feldroboter bei der mechanischen Unkrautbekämpfung beobachten.

lid

Fotogalerie Tier und Technik 2019

An der Tier & Technik in St. Gallen (21.-24.2.2019) präsentieren 480 Ausstellerinnen und Aussteller ein grosses Angebot. Zu den Eindrücken.

 

Ähnliche Artikel

Eldor Elena holt OB-Miss an der Tier & Technik

Bereits ist die Entscheidung an der Original-Braunvieh-Schau an der Tier & Technik in St. Gallen gefallen.

22.02.2019

Mit Kuh und Kegel an die Tier & Technik in St. Gallen

Die 18 Kühe der Familie Eigenmann aus Schweizersholz TG sind heute in St. Gallen eingezogen. Dort zeigen sie Besuchern der Tier & Technik Messe wie auch auf kleineren Bio- und Käsereimilchbetrieben neuste Melktechnik Einzug gehalten hat.

19.02.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.