Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 13.03.2019 / 18:07
Landfrauen wollen Gleichberechtigung

Die Aargauer Landfrauen wollen gleiche Rechte wie die Männer. Besonders im Bereich Lohn sei man noch weit entfert von Gleichstellung.

Kantonalpräsidentin Lotti Baumann redete an der Delegiertenversammlung am Mittwoch in Staffelbach nicht um den heissen Brei herum: «Wir haben heute noch keine Lohngleichheit, 70 Prozent der Bäuerinnen leisten ihre Arbeit auf den Betrieben und gelten als nicht erwerbstätig – was auch ohne den finanziellen und versicherungstechnischen Aspekt ein Hohn ist.»

Am nationalen Frauenstreiktag am 14. Juni möchte der ALFV denn auch offiziell teilnehmen, «wir machen etwas Ruhiges, etwas Einfaches», versicherte Lotti Baumann.

rae

Mehr dazu in der Print-Ausgabe

Lesen Sie mehr über die Delegiertenversammlung des Aargauischen Landfrauenverbands im Regionalteil Zentralschweiz/Aargau der BauernZeitung vom 15. März.

Lernen Sie die BauernZeitung jetzt 4 Wochen kostenlos kennen und gewinnen Sie einen Reisegutschein im Wert von 3000.-. Hier geht es zum Wettbewerb.

Ähnliche Artikel

Hochdorf-Verwaltungsrat bremst ZMP-Invest aus

Der Verwaltungsrat der Hochdorf-Gruppe schlägt der Generalversammlung vom 12. April fünf bisherige Mitglieder zur Wiederwahl vor. Von den Kandidaten der ZMP-Invest will man lediglich Jörg Riboni im Verwaltungsrat aufnehmen.
13.03.2019

No-Deal-Brexit: Zolltarife stehen fest

Nach der Niederlage von Großbritanniens Premierministerin Theresa May gestern Abend im britischen Unterhaus bei der Abstimmung zum Ausstiegsvertrag mit der Europäischen Union hat die Regierung heute Einzelheiten zu vorübergehenden Zolltarifen veröffentlicht, die im Fall eines ungeordneten Brexit am 29. März angewendet werden sollen.
13.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.