Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 08.02.2019 / 11:49
Die Hasel lanciert die Pollensaison

Laut dem Aha! Allergiezentrum Schweiz beginnt am Wochenende die Hasel zu blühen. Für allergische Personen ist es also an der Zeit, sich vorzubereiten. 

Dieses Wochenende steigen die Temperaturen und die Pollensaison wird von der Hasel eröffnet. Gemäss Aha! ist es allerdings keine gute Idee, den Pollenflug auszusitzen.

Unbehandelt droht Asthma

Allergische Personen sollten sich jetzt mit ihrem Arzt in Verbindung setzen und eine passende Therapie besprechen. Gewöhnlich werden Antihistaminika gegen Heuschnupfen in Form von Tabletten, Sprays oder Tropfen verschrieben. Wird die Allergie nicht behandelt, kann sich daraus ein allergisches Asthma entwickeln.

Frühzeitig Desensibilisieren

Wird der Körper frühzeitig an das Allergen gewöhnt, können die Symptome um über 50% reduziert werden. Eine solche Desensibilisierung kann ebenfalls unkompliziert mit passenden Präparaten erreicht werden.

Weitere nützliche Informationen von Aha!

Falls Sie bei Schnupfen unsicher sind, ob Sie an einer Allergie oder einer Erkältung leiden, gibt es den Schnupfentest. Auch ein Besuch beim Arzt ist bei Verdacht auf eine Allergie angezeigt. Die aktuelle Pollenbelastung finden Sie hier, oder als App. Zudem gibt es diverse kostenlose Broschüren von Aha!: «Pollenallergie», «Pollen-Ratgeber» und «Allergenspezifische Immuntherapie»

jsc    

Später im Norden, verfrüht im Süden

Im Vergleich zum Vorjahr blüht der Hasel auf der Alpennordseite heuer später als üblich. Südlich der Alpen hingegen begann die Pollensaison bereits Anfang Januar, also etwa 10 Tage früher als gewöhnlich.

Ähnliche Artikel

Neue App für Pollenallergiker

In der Schweiz sind rund zwei Millionen Menschen allergisch auf Pollen. Für sie gibt es jetzt eine neue App.

24.04.2018

Schweizer Haselnüsse bleiben Rarität

In der Schweiz ist der Haselnussanbau eine Nische. Die grösste Produktion realisiert mit rund 1000 Bäumen die St.Galler Saatzuchtgenossenschaft. Die Fläche wir jährlich um rund 100 Pflanzen erweitert.

08.09.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.