Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Zweitwärmster Februar seit 1864

Seit Messbeginn ist der Februar 2020 der zweitwärmste. Die Temperaturen lagen mit einem landesweiten Mittel von 1,6°C deutlich über der Norm.


Mit dem extrem milden Februar endete der wärmste Winter seit Messbeginn 1864, schreibt Meteo Schweiz. Ausser dem Februar 1990 (2,1°C) und dem vergangenen Monat lagen alle übrigen Februarmonate im landesweiten Mittel unter 1,5 °C. Die landesweite Februarnorm 1981−2010 liegt bei -2,3 °C.

Neben dem Monatsrekord gab es zahlreiche Rekorde bei den Tageshöchstwerten mit zum Teil 18 bis über 20°C. Regional war es zudem der stürmischste Februar seit Beginn der automatischen Messungen vor 50 Jahren.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sehr milde Temperaturen und Sonne in weiten Teilen der Schweiz
23.02.2020
Am letzten Winterwochenende sind in weiten Teilen der Schweiz Frühlingsgefühle aufgekommen: Am Genfersee, im Wallis und im Süden war es meist sonnig und sehr mild. Am wärmsten wurde es in Genf, wo es am Sonntagnachmittag 19,9 Grad warm wurde, wie SRF Meteo mitteilte.
Artikel lesen
Das war der dritthöchste dort je gemessene Februarwert. Ähnlich verblüffend war der Wert der Walliser Station Montagnier-Bagnes auf gut 800 Metern über Meer. Dort zeigte das Thermometer am Sonntagmittag 18,2 Grad an. Auch im Tessin gab es am Sonntag hohe Temperaturen. Dank Westföhneffekten wurden in Piotta 17,2 Grad gemessen. Auf der fast 1700 Meter hoch gelegenen Cimetta zeigte das Thermometer ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns