Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Viehzucht: Original Braunvieh und Brown Swiss gibt keine Kreuzungstiere

Braunvieh Schweiz ist von den fehlenden Herdebuchbeiträgen für «nicht reine» Tiere wenig betroffen. Der Grund ist: Ein Nachkomme von einer Brown-Swiss-Mutter und einem Original-Braunvieh-Stier ist kein Kreuzungsprodukt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Braunvieh Schweiz: Neuerungen bei der Zuchtwertschätzung
14.04.2020
Neu werden in der Zuchtwertschätzung Zahlen zu Aufzuchtverlusten angegeben. Gleichzeitig wird die Erfassung des Saugverhaltens mangels Erblichkeit dieses Merkmals eingestellt.
Artikel lesen
Bei der Suche nach einem passenden Braunvieh-Zuchtstier kann man sich seit April 2020 an einem neuen Index in der Zuchtwertschätzung (ZWS) orientieren. Der Wert für Aufzuchtverluste ist ein Index, der auf drei Einzelzuchtwerten basiert und möglichst hoch sein sollte, schreibt Madeleine Berweger von Qualitas im aktuellen Magazin «CHbraunvieh«.  Hoher Wert heisst weniger Abgänge Der Index für ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns