Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

USA holen Farmarbeiter aus Guatemala

Die Landwirtschaft in den USA würde ohne Arbeitskräfte aus Lateinamerika stillstehen. Nun wurde ein Abkommen mit Guatemala unterzeichnet.


von lid
Publiziert: 02.08.2019 / 17:23

Das vereinbarte H-2A-Visa-Programm soll Farmer und Rancher bei der Beschaffung von Arbeitskräften unterstützen, damit  Gemüse und Früchte nicht auf den Feldern bleiben und Milchproduzenten ihre grossen Herden im Griff behalten.

"Unsere Landwirte und Viehzüchter sind die produktivsten der Welt"

Der US-Landwirtschaftsminister Sonny Perdue gab am 1. August bekannt, dass die Vereinigten Staaten mit Guatemala ein Abkommen abgeschlossen haben. Er begründete dies mit folgenden Worten, wie sein Departement, das USDA, bekanntgab: "Unsere Landwirte und Viehzüchter sind die produktivsten der Welt und wollen das Einwanderungsgesetz einhalten. Dieser Schritt der Vereinigten Staaten und Guatemalas wird eine stärkere Zusammenarbeit ermöglichen und Störungen im Rahmen des H-2A-Visa-Programms verhindern, indem die Arbeitnehmer vor illegalen Einstellungsversuchen geschützt werden und den Landwirten eine stabile, legale Belegschaft zur Verfügung gestellt wird."

Amerikanischen Landwirte und Viehzüchter unterstützen

Präsident Trump habe sich zum Ziel gesetzt, die Grenzen zu sichern und gleichzeitig die amerikanischen Landwirte und Viehzüchter zu unterstützen. Die Unterzeichnung des Abkommens mit Guatemala soll die Partnerschaft der beiden Länder stärken und eine Lösung für humanitären Krise an der Südgrenze unterstützen.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Trump opfert seine Bauern
Die Spannungen zwischen China und den USA schaden vor allem den Landwirten in den USA. US-Präsident Donald Trump scheint das aber egal zu sein.
Artikel lesen
Angefangen hat alles mit dem Wunsch von US-Präsident Donald Trump, Amerika wieder gross zu machen. Er versprach mehr Jobs, mehr Einkommen und seinen Wählern einen Platz an der Sonne und am Lenkrad der Welt. Seine Mittel der Wahl sind dabei Provokationen und Zölle. Zuerst hat er es dabei auf Stahl- und Aluminiumimporte abgesehen. Hinzu kommen nun noch die üblichen Drohgebärden und die Absicht, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!