Seit gut einem Jahr müssen bei Schafen und Ziegen die Einzeltiere in der Tierverkehrsdatenbank (TVD) erfasst werden. Seit dem ersten Januar sind die Anforderungen gestiegen. Nach einem Jahr «Probelauf» gilt es ernst. Wer nun ein Tier schlachtet, das keine vollständige Tiergeschichte aufweist, muss eine Gebühr von zehn Franken bezahlen. Dies war heuer bisher bei 1329 Tieren der Fall. Gewissenhafte Schäfeler Auf…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.