Der Endwirt von Neospora caninum sind Hunde und andere Fleischfresser: Sie infizieren sich durch den Verzehr von rohem befallenem Fleisch mit dem Parasiten und scheiden dessen Eier mit ihrem Kot aus. Kühe und andere Wiederkäuer dienen Neospora caninum als Zwischenwirte. Infizierte Tiere tragen den Parasiten lebenslang in sich und geben ihn an ihre Nachkommen weiter. Häufig aber kommt es während der Trächtigkeit zu…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.