Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Schweizer Milchproduzenten: Die Milchpreise sind 2020 gestiegen

2020 sind für Molkereimilch 2,2 Rappen mehr bezahlt worden als im Vorjahr. Die Segmentierung wurde genauer umgesetzt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Mooh kann gute Milchpreise zahlen und möchte mit Tafeln sichtbarer werden
09.03.2021
Die Preise bei Mooh liegen nach eigenen Angaben über dem Vorjahr und die Aussichten sehen gut aus. Kostenlose Hoftafeln sollen den Zusammenhalt stärken – denn die Genossenschaft funktioniere nur dank ihren Mitgliedern.
Artikel lesen
Das Milchpreisniveau entwickle sich erfreulich und liege derzeit über dem Vorjahr, schreibt Mooh in einer Mitteilung. Man habe die Richpreiserhöhung konsequent umsetzen können und arbeite auch weiterhin daran, die Milch in wertschöpfungsstarke Kanäle zu leiten. Konkret heisst das: Der Basispreis für ÖLN Silomilch betrug im Januar und Februar 2021 4 Rappen pro Kilo. Im März lag er bei 3 Rappen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns