In meiner Kindheit, war es unser Büezli, die schlachtreifen Kaninchen zum Metzger zu bringen. Der hatte sein Wohnhaus, seine Metzg und den Laden alles unter einem Dach gleich eingangs Dorf. Das war praktisch für die Bauern, die mit dem Traktor ihr Vieh abladen mussten und die Bevölkerung hatte nicht weit, um Fleisch zu kaufen. Auch unser Weg war nur ein paar hundert Meter, die wir mit dem Veloanhänger oder dem…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.