Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Russland exportiert weniger Getreide

Russland hat von Januar bis September 31,6 Prozent weniger Getreide ausgeführt als im Vorjahreszeitraum.


In den ersten neun Monaten des Jahres exportierte Russland 27,95 Millionen Tonnen Getreide, wie aiz.info berichtet. Beim Weizen sanken die Exporte um 30 Prozent, bei Gerste um 27,8 Prozent und bei Körnermais um ganze 50,6 Prozent. Wertmässig gingen die Exporte um 24,4 Prozent auf rund 5,7 Milliarden US-Dollar zurück. Russland hat dieses Jahr gesamthaft weniger Agrargüter exportiert.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Ukraine exportiert weniger Getreide
14.09.2017
Die Ukraine rechnet 2017/18 mit deutlich tieferen Getreide-Exporten. Gründe sind sinkende Vorräte, ein tiefere Ernte sowie die russische Konkurrenz.
Artikel lesen
Der landwirtschaftliche Analysen- und Informationsdienst APK-Inform rechnet mit dem Export vom 39,9 Millionen Tonnen Getreide im Wirtschaftsjahr 17/18, wie aiz.info berichtet. Das wären 11,2% weniger als im vorherigen Wirtschaftsjahr. Dabei ist laut APK-Inform dafür weniger die tiefere Ernte verantwortlich als geringere Übergangs-Vorräte sowie die starke russische Konkurrenz, die teils dieselben ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns