Allerspätestens seit letztem Sommer machen sich Bauern – vor allem im Acker- und Spezialkulturanbau – Gedanken, wie sie in Zukunft in Trockenperioden bewässern können. Im Unterthurgau, wo es generell sehr trocken ist, haben sich vier Landwirte vor längerer Zeit zusammengetan und ein gemeinsames Bewässerungskonzept realisiert. Von der Idee bis zur Inbetriebnahme vergingen allerdings zehn Jahre. Es musste etwas…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.