Vor einer allfälligen Kalkung der Stoppelfelder oder anderen Feldarbeiten können die periodischen Bodenproben entnommen werden. Gemäss dem ÖLN ist auf Parzellen, die grösser als eine Hektare sind, mindestens alle zehn Jahre eine Bodenanalyse durchzuführen. Sinnvollerweise wird dies einmal pro Fruchtfolgeperiode gemacht. Auf Ackerparzellen sollte im Bereich der Bearbeitungs- und Hauptdurchwurzelungstiefe von 10 bis 20…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.