Nähert man sich der Kofmel-Getreidemühle, steigt einem ein angenehmer Duft in die Nase. Im Kopfkino sieht man urchige Brote vor sich oder eine mit Butter bestrichene Brotschnitte. Man sieht sich als Kind in der Dorfbäckerei, wo viele Herrlichkeiten gebacken und angeboten werden. Dann betritt man die Kofmel-Mühle in Deitingen durch die offene Tür. Hier fühlt man sich sofort willkommen. Kein kalter Empfangsraum,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.