Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Migros macht Ernst mit Laborfleisch

Die israelische Biotech-Firma Aleph Farms, worin Migros M-Industries investiert ist, plant erste Produktionen von Fleisch aus dem Labor. Würden Sie Laborfleisch kaufen?


«Wir nennen das Biofarm und die Produktion sieht aus wie bei einem Milchverarbeiter», sagt Aleph-Farms-Gründer Didier Toubia zur «Handelszeitung». Darunter sind grosse Labors zu verstehen, wo Fleischzellen vom Rind zu Steaks herangezüchtet werden.

Lokale Produktion in der Schweiz angestrebt

Toubia hat aufgrund der Zusammenarbeit mit Migros vor allem die Schweiz im Fokus: «Wir arbeiten an einem Modell, um in der Schweiz lokal zu produzieren, mit Zellen von Schweizer Kühen.» Dazu laufen jetzt Gespräche mit inländischen Forschungseinrichtungen und Lebensmittelfirmen, «um ein Ökosystem rund ums kultivierte Fleisch zu schaffen»

Mehr zu künstlichem Fleisch

Wer glaubt, es brauche in Zukunft dank Laborfleisch keine Tiere mehr, der irrt. Für die Produktion braucht es z. B. Rinderzellen. Mehr erfahren

Mehr zu Fleischersatz-Produkten, ihrem Potenzial auf dem Markt und Clean Meat lesen Sie hier

Auch Schweizer mischen im Markt von Fleischalternativen mit. Z. B. die Firma Planted, die Produkte aus Erbsenproteinen herstellt. Weiterlesen

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Laborfleisch langfristig nicht umweltfreundlicher
27.02.2019
Im Labor hergestelltes Fleisch muss nicht zwingend umweltfreundlicher sein, als Fleisch von Nutztierhaltung. Forscher der Oxford Martin School zeigen neue Erkenntnisse.
Artikel lesen
Forscher der Oxford Martin School in England fanden heraus, dass Laborfleisch, langfristig gesehen, die Erderwärmung unter Umständen mehr beschleunigt, als Fleisch aus Nutztierhaltung. Dabei ist die Auswirkung auf die Erderwärmung abhängig von der Energiequelle und dem Energieverbrauch bei der Produktion. Die Wirkung in den nächsten 1'000 Jahren Für das Projekt verglichen die Forscher drei ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!