Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Mehr als nur ein weiteres Weidemast-Label

Nach rund zwei Jahren Planungszeit bringt Aldi sein Bio Weide Rind auf den Markt. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem FiBL entwickelt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Aldi Bio Weide Rind: «Der nachhaltige Ansatz wird stärker gewichtet als der komerzielle»
18.01.2020
Thomas Eberle ist Buying Director bei Aldi Suisse und für den Zentraleinkauf zuständig. Im Interview spricht er über das Marktpotenzial von «Aldi Bio Weide Rind»-Fleisch, das es seit Anfang Januar in ausgewählten Aldi-Filialen zu kaufen gibt.
Artikel lesen
BauernZeitung: Herr Eberle, es gibt schon einige Weidemastlabel für Rindfleisch auf dem Markt. Warum kommt Aldi Suisse erst jetzt mit einem eigenen Programm? Thomas Eberle: Unser Projekt «Aldi Bio Weide Rind» (ABWR) ist auf Langfristigkeit ausgelegt: Bereits vor rund zwei Jahren haben wir es gemeinsam mit dem FiBL ins Leben gerufen. In der Zwischenzeit haben andere Detailhändler weitere Produkte ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns